Zur Suche Zum Content Zum Footer
zurück zu Übersicht
AWS GRÜNDERFONDS

11 Millionen Euro für cloudbasierte Marketing-Analyse-Plattform von Adverity

v.l.n.r.: Co-Founder Adverity GmbH: Andreas Glänzer (CSO), Martin Brunthaler (CTO), Alexander Igelsböck (CEO); Copyright: Adverity GmbH

Im Zuge der aktuellen Series B-Finanzierungsrunde erhält das Wiener Marketing-SaaS-Startup erneut eine kräftige Anschubfinanzierung. Mit dem Investment soll die Technologie weiterentwickelt und die internationale Expansion fortgesetzt werden.

Wien, 18. April 2019 – Das Wiener Unternehmen Adverity konnte in einer Series B-Finanzierungsrunde ein Investment von rund elf Millionen Euro einsammeln. Damit wurde die zweite Finanzierungsrunde in kurzer Zeit erfolgreich abgeschlossen. Erst im vergangenen Jahr konnte sich das Unternehmen ein 3,2 Millionen Euro Investment vom Skype-Investor Mangrove Capital und den bestehenden Investoren holen. Insgesamt hat das Unternehmen damit bereits 15 Millionen Euro an Investments bekommen.

Heuer sind es internationale Investoren wie Sapphire Ventures, Felix Capital und SAP.io, die sich der Investorengruppe rund um Adverity anschließen. Gemeinsam mit den Altinvestoren Mangrove, aws Gründerfonds und Speedinvest wird nun erneut Risikokapital in das hoch skalierbare Unternehmen investiert. Seit dem Vorjahr konnte das Unternehmen eine dreistellige Wachstumsrate für sich verbuchen, der Kundenstamm hat sich seitdem verdoppelt. 

Weltweite Nummer eins als geplantes Verkaufsziel

Während Adverity weiterhin seinen Hauptsitz in Wien hat, will das Unternehmen seine Präsenz in Europa noch stärker ausbauen und hat dafür bereits ein Büro in London eröffnet. Außerdem plant Adverity nun auch die Expansion in den US-Markt, da das Interesse hier besonders stark gestiegen ist. In den kommenden zwei Jahren soll auch der asiatische Markt stärker in den Fokus rücken. Im Zuge des Wachstums wurde die Mitarbeiteranzahl seit Mai 2018 von 40 auf 100 Mitarbeiter erhöht. Zu den Referenzkunden zählen unter anderen Red Bull, T-Mobile, Runtastic, Mindshare, UBS, Ikea und GroupM.

Bedeutender amerikanischer Fonds investiert zum ersten Mal in Österreich

Das Investment in Adverity wird vom Londoner Venture Capital Fonds Felix Capital angeführt, der bereits in Unternehmen wie Spotify, Deliveroo und Dailymotion investiert hat. Mit dem US-amerikanischen Fonds Sapphire Ventures aus dem Silicon Valley konnte man darüber hinaus einen weiteren internationalen Neuinvestor dazugewinnen. Sapphire Ventures ist für Investments in Unternehmen wie Linkedin bekannt und hat bereits 20 Unternehmen erfolgreich zum Börsengang begleitet.

Sasha Astafyeva, Principal bei Felix Capital, kommentiert: "Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit Adverity, die unsere Strategie unterstützt, in innovative Basistechnologien zu investieren, die sich auf Marketing, E-Commerce, Einzelhandel und Markenaufbau konzentrieren. Daten sind ein leistungsstarkes Werkzeug zur Kundenbindung und Adverity hilft Marketing-Entscheidern, die Macht ihrer Daten zu nutzen. Damit treffen sie bessere Entscheidungen, können ihr Geschäft ausbauen und ihre Kunden besser bedienen. Wir freuen uns, Adverity dabei zu unterstützen, zum führenden Anbieter von Marketinganalysesoftware zu werden und das zukünftige Wachstum des Unternehmens zu sichern."

Alexander Igelsböck, CEO von Adverity: "Jedes Unternehmen will und muss datengesteuert sein. Dies gilt insbesondere für das Marketing, wo die Fragmentierung der Daten und die Komplexität der Erkenntnisse aus ihnen eine große Herausforderung darstellen. Die Mission von Adverity ist es, diese Herausforderungen zu lösen, indem sie die Hürden beseitigt, denen Unternehmen heute gegenüberstehen. Mit der zusätzlichen Unterstützung von Felix Capital, Sapphire Ventures, SAP.io und unseren Altinvestoren können wir Unternehmen dabei unterstützen, eine wirklich datengesteuerte Ausführung zu erreichen.“

Ralf Kunzmann, Geschäftsführer aws Gründerfonds, meint: „Die steile Wachstumskurve von Adverity ist das Ergebnis hervorragender Arbeit durch das ganze Team! Als Partner der ersten Stunde haben wir mit unserer Anschlussfinanzierung den Grundstein gelegt, um das Unternehmen jetzt auch durch die Wachstumsphase zu begleiten.“

Oliver Holle, Managing Director Speedinvest, sagt: „Als Seed-Investor begleiten wir das Team rund um Alexander Igelsböck, Martin Brunthaler und Andreas Glänzer seit 2016 und sind seit Tag 1 vom internationalen Anspruch des Teams sowie des Produkts überzeugt. Diese hochkarätige Finanzierungsrunde ist das Ergebnis exzellenter Arbeit und einer Reihe von namhaften globalen Kunden, die Adveritys Produkte tagtäglich nutzen.“

Über Adverity

Mit der Softwarelösung von Adverdity ist es Marketingverantwortlichen von Agenturen oder großen Brands möglich, Ordnung in das tägliche Datenchaos zu bringen. Die Plattform liefert laufend aktualisierte Informationen zu den durchgeführten Marketingaktivitäten und lässt Rückschlüsse auf deren Reichweite und Wirkung zu. Die Ergebnisse der Daten aus den unterschiedlichsten Social Media Plattformen, Print-Marketing, Fernseh- und Radiowerbung werden automatisch ausgewertet und zusammengefasst. Anschließend werden die kumulierten Daten in übersichtlichen Dashboards vereinheitlicht dargestellt. Für die Anwender der Software bedeutet das neue System eine Effizienzsteigerung von bis zu 75%. Diese All-in-One-Plattform ist eine 360° Marketing Intelligence- und Analyselösung für effizienteres Reporting, bessere Entscheidungsfindung und eine verbesserte Marketing-Performance.
www.adverity.com

Über Felix Capital

Felix Capital ist eine in London ansässige Risikokapitalgesellschaft, die an der Schnittstelle von Technologie und Kreativität mit einer Strategie für Investitionen in den digitalen Lebensstil arbeitet und dabei neue digitale Marken und damit verbundene Basistechnologien unterstützt. Die Anlagestrategie steht im Einklang mit der Erfolgsbilanz der Gründungsmitglieder in diesen Märkten mit Investitionen wie Farfetch (ein globaler Online-Marktplatz für Mode und Luxus, der heute an der New Yorker Börse notiert ist), Zong (mobile payments, an eBay für 240 Millionen Dollar verkauft), Vitrue (Social Media Marketing SaaS, von Oracle für 310 Millionen Dollar übernommen) und Olapic (SaaS für den CMO, an Monotype für 130 Millionen Dollar verkauft, nur 13 Monate nach Felix' Investition). Felix Capital hat auch in Unternehmen wie Mirakl, TravelPerk, YOOBIC, Anine Bing, Papier, Mejuri, Peloton und Deliveroo investiert.
http://www.felixcap.com/

Über Sapphire Ventures

Sapphire Ventures investiert weltweit in wachstumsstarke, expandierende Technologieunternehmen und arbeitet mit außergewöhnlichen Unternehmern zusammen, um ihnen beim Aufbau branchenführender Unternehmen zu helfen. Das 1996 gegründete Unternehmen mit Sitz in Silicon-Valley hat zuvor in Datarobot, Mulesoft und LinkedIn investiert.
https://sapphireventures.com/

Über SAP.io

Bei SAP.iO sind wir mit der Mission betraut, revolutionäre Softwareunternehmen innerhalb des SAP-Ökosystems zu entwickeln. Der SAP.iO Fund investiert in Start-ups von Unternehmenssoftware der nächsten Generation. Unsere SAP.iO Foundries inkubieren Startups in der Frühphase, um die Zukunft des Intelligent Enterprise mitzugestalten.
Das SAP.iO Studio startet neue Projekte und entwickelt Produkte, die einige der größten Probleme in der Unternehmenssoftware angreifen.
https://sap.io/

Über Mangrove Capital Partners

Mangrove Capital Partners ist ein Luxemburgischer Venture-Capital-Investor, der innovative Unternehmer unterstützt, globale disruptive Unternehmen zu gründen und zu entwickeln. Mangrove wurde im Jahr 2000 gegründet und investiert derzeit aus seinem fünften Fonds in Höhe von 200 Millionen Euro. Der Sweetspot liegt bei Early Stage Unternehmen im Bereich innovativer Software- und Internettechnologie in Europa und Israel.
www.mangrove.vc

Über aws Gründerfonds

Der aws Gründerfonds ist eine österreichische Venture Capital-Gesellschaft und verfügt über Beteiligungskapital in Höhe von rd. 70 Mio. Euro. Der Investitionsfokus liegt auf österreichischen Startups mit großem Wachstumspotenzial für Anschub- und Anschlussfinanzierungen in der Start-up- und frühen Wachstumsphase (Later Seed und Series-A). Co-Investoren aus unserem internationalen Netzwerk werden dabei aktiv eingebunden. Der aws Gründerfonds versteht sich als langfristiger, stabiler Partner und bietet unternehmerisches Venture Capital mit aktiver Unterstützung. Bislang wurden gemeinsam mit Co-Investoren mehr als EUR 153 Mio. in 30 Beteiligungen investiert und zahlreiche Exits erfolgreich abgeschlossen.
www.gruenderfonds.at

Über Speedinvest

Speedinvest ist ein pan-europäischer Venture Capital Fonds mit einem Fondsvolumen von gesamt 120 Mio. EUR und einem Investmentfokus in Seed-Stage Technologie Startups im Bereich FinTech / InsurTech, DeepTech, Marktplätze und ConsumerTech. Neben dem finanziellen Investment unterstützt Speedinvest seine Portfoliounternehmen aktiv durch sein Know-How und Netzwerk. Das Speedinvest Office in San Francisco bietet ein Sprungbrett für Portfoliounternehmen in den US-Markt.
www.speedinvest.com

Rückfragehinweis:
aws Fondsmanagement GmbH | Gründerfonds
Mag. Manuela Halada
Walcherstraße 11A
1020 Wien
T +43 1 501 75-721
E m.halada@gruenderfonds.at
W www.gruenderfonds.at

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie den Newsletter.

Jetzt anmelden