zurück zu Übersicht
AWS GRÜNDERFONDS

CASHY schließt Wachstumsfinanzierung in Höhe von € 1,7 Mio. ab

Das Wiener Fintech Start-up CASHY revolutioniert die klassische Pfandleihe und überbrückt finanzielle Engpässe so einfach wie nie zuvor. Investoren sichern die Expansionspläne nach Deutschland.

Teamfoto Cashy
Das innovative Management-Team von CASHY: Florian Sulzer, Patrick Scheucher und Thomas Mang (v.l.n.r.)

Wien, 23.2.2022 - „Das CASHY Team hat uns überzeugt, da es eine der letzten noch nicht digitalisierten Branchen revolutioniert. Kunden profitieren von einer absoluten Transparenz bei der Preisfindung, niedrigeren Kosten, einem besseren Service und einer schnelleren Abwicklung. Zusätzlich zum bisherigen starken Umsatzwachstum sehen wir großes Potenzial in der Weiterentwicklung des Geschäftsmodells in weitere Bereiche der digitalen Pfandleihe”, so Michael Müller für den neuen Investor eQventure.

„CASHY bietet ein skalierbares Geschäftsmodell mit klar erkennbarem Kundennutzen und hohem Wachstumspotential. Die digitalisierte Pfandleihe wird sukzessive an Bedeutung gewinnen und CASHY im In- und Ausland florieren lassen“, so der neue Investor Philipp Kinsky, erfolgreicher Anwalt und Business Angel.

„Mit CASHY ist die Pfandleihe im digitalen Zeitalter angekommen. Transparent, einfach und nun auch über Österreichs Grenzen hinweg. Ein wichtiger Wachstumsschritt, bei dem wir das Gründerteam gerne stärken“, so Christoph Haimberger, Geschäftsführer aws Gründerfonds.

Wachstumsfinanzierung von € 1,7 Mio. sichert Expansionspläne

Das Wiener Fintech Start-up CASHY konnte in einer neuen Finanzierungsrunde Investoren überzeugen und sicherte sich ein Investment von € 1,7 Millionen. Damit ist die Vollabdeckung Österreichs, mit vier Shops in Wien, Linz, Graz und Innsbruck, gesichert und zeitgleich der Startschuss für die Internationalisierung nach Deutschland gefallen. So wird die innovative Softwareplattform CASHY voraussichtlich ab Sommer 2022 in Deutschland verfügbar sein und Menschen mit kurzfristigen finanziellen Engpässen eine schnelle Lösung, ganz ohne Bonitätsprüfung, bieten. Seitens der neuen Investoren, eQventure und Philipp Kinsky, sowie der Bestandsinvestoren, aws Gründerfonds und der 2m-quadrat AG, ist man davon überzeugt, dass die innovative CASHY-Software in Kombination mit einem überdurchschnittlich kundenorientierten Team den Schlüssel zum internationalen Erfolg darstellt. Für die weitere Expansion ist für Ende 2022 eine Series A Finanzierung geplant.

2021: Transaktionsvolumen vervierfacht

Im April 2021 konnte CASHY bei der Start-up Show „2 Minuten 2 Millionen“ auf Puls 4 die Aufmerksamkeit der Investoren auf sich ziehen. Der Unternehmer Alexander Schütz ist seither bei CASHY an Bord und unterstützt auch als Mentor. Die Popularität des Start-ups nahm jedoch insbesondere aufgrund ihrer innovativen Herangehensweise zu: CASHY revolutionierte das aus der Antike stammende Pfandgeschäft mittels der auf künstlicher Intelligenz basierenden CASHY Software und passte es an die gesellschaftlichen Bedürfnisse der heutigen Zeit an. 2021 verzeichnete CASHY eine Vervierfachung des Transaktionsvolumens. Seit Gründung im Jahr 2019 konnten bereits mehr als 27.000 Deals mit einem Transaktionsvolumen von € 7 Millionen abgeschlossen werden. Für 2022 ist weiterhin ein starkes Wachstum geplant. Weitere CASHY Shops zu den bisherigen Standorten Wien, Linz, Graz und Innsbruck, werden Anfang 2022 eröffnen und künftig Kundinnen und Kunden aus ganz Österreich die Möglichkeit bieten, schneller Kredite abzuschließen, für welche eine vor Ort-Abwicklung nötig ist – wie beispielsweise bei Motorrad- oder Auto-Pfandkrediten.

Unkomplizierte Pfandleihe ohne Bonitätsprüfung

Seit 2019 räumt CASHY mit dem verstaubten Ruf der Pfandleihe auf und bietet Kundinnen und Kunden eine moderne Alternative. Für die Beleihung von Wertgegenständen mit einem Kurzkredit oder für einen Verkauf erfolgt die Wertermittlung mittels künstlicher Intelligenz direkt online – und das rund um die Uhr. Der Endverbraucher bekommt sein Angebot somit nicht nur einfach, transparent und objektiv, er ist zeitlich und örtlich völlig ungebunden. Ein uraltes Gewerbe für die Belehnung von Wertgegenständen wurde damit vollständig digitalisiert, bürokratische Hürden sind damit Geschichte. „Durch unser digitales Bewertungsmodell bringen wir Transparenz und Convenience in eine unterdigitalisierte Branche. Das führt zu wesentlichen Vereinfachungen für unsere Kundinnen und Kunden, die unseren Service schätzen und wiederkehrend in Anspruch nehmen“, erklärt Patrick Scheucher, CEO von CASHY .

Über CASHY

Das Wiener Fintech wurde 2019 von Patrick Scheucher und Florian Sulzer gegründet. Thomas Mang stieß später als CMO zum Team dazu. Im ursprünglichen Kerngeschäft leiht CASHY Kunden Geld im Tausch gegen Wertgegenstände oder kauft diese an. Die Kernkompetenz von CASHY ist dabei der automatisierte Bewertungsprozess, bei dem der Kunde innerhalb von Sekunden den Wert eines Gegenstandes selbständig ermitteln kann. Mittlerweile wurden mehr als 27.000 Transaktionen über CASHY abgewickelt. CASHY beschäftigt aktuell 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Cashy Webseite

Über aws Gründerfonds

Der aws Gründerfonds ist eine österreichische Venture Capital Gesellschaft und verfügt über Beteiligungskapital in Höhe von rd. 70 Mio. Euro. Der Investitionsfokus liegt auf österreichischen Start-ups  mit großem Wachstumspotenzial für Anschub- und Anschlussfinanzierungen in der Start-up- und frühen Wachstumsphase (Later Seed und Series A). Co-Investoren aus dem internationalen Netzwerk werden dabei aktiv eingebunden. Der aws Gründerfonds versteht sich als langfristiger, stabiler Partner und bietet unternehmerisches Venture Capital mit aktiver Unterstützung. Bislang wurden gemeinsam mit Co-Investoren mehr als EUR 503 Mio. in 41 Beteiligungen aus den Bereichen Digital, Deep Tech & Industrie sowie Life Science investiert und zahlreiche Exits erfolgreich abgeschlossen. 

Über eQventure

Die 2014 gegründete eQventure ist einer der führenden Venture Capital Geber Österreichs. Neben Wachstumskapital bietet eQventure jungen High-Tech -Unternehmen ein starkes globales Netzwerk und operative Unterstützung an. Hinter eQventure stehen erfolgreiche Unternehmer, die ihr eigenes Geld investieren und hands-on ihre Portfolio-Unternehmen beim schnellen Wachstum unterstützen. Zusätzlich unterstützt der European Investment Fund mit seinem European Angels Fund alle eQventure High-Tech-Investments. Webseite eQventure

alex schütz familienstiftung

alex schütz familienstiftung (asfs) ist eine von Alex Schütz errichtete Familienstiftung. Alex Schütz ist Gründer und CEO der C-Quadrat Investment Group, Serial Entrepreneur und investiert erfolgreich mit einem starken Fokus auf Financial Services, Internet & Technology und Life Sciences. Über die 2m-quadrat AG investiert die asfs gemeinsam mit ausgewählten Co-Investoren in Start-ups . Webseite alex schütz familienstiftung

Rückfragehinweis: 

aws Fondsmanagement GmbH | Gründerfonds
Mag. Manuela Halada
Walcherstraße 11A
1020 Wien
Telefon: +43 1 501 75-721
Email senden

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie den Newsletter.

Jetzt anmelden