Zur Suche Zum Content Zum Footer
zurück zu Übersicht
BRUTKASTEN MAGAZIN

"Das optimale Investorenkonsortium ist eine Mischung aus CVC und VC!"

Corporate Venture Capital (CVC) ist eine Variante von Venture Capital (VC), bei dem das Kapital von einem Corporate, und nicht von einem Finanzinvestor, zur Verfügung gestellt wird.

Corporates bieten mit ihrer Marktdurchdringung und ihrem umfangreichen Netzwerk ausgezeichnete Voraussetzungen für einen internationalen Roll-out eines Start-ups, sofern es entsprechend vorbereitet ist und seine Agilität behält. Das Kapital dazu kommt meist von Venture Capital Investoren, die eng mit dem Start-up zusammenarbeiten und es auf die globale Skalierung vorbereiten.  

Erfolgreiche Partnerschaften zwischen CVC und VC Investoren vereinen viele Vorteile aus beiden Welten wie Agilität, Unabhängigkeit, Marktzugang und -expertise sowie Investorenrenditen. Technologische Neuentwicklungen werden damit rasch industriell einsetzbar. Erfahrenen Investoren gelingt es so, nachhaltiges Wachstum zu schaffen und kosteneffizient zu skalieren. Aus Sicht eines Venture Capital Investors wird das Gesamtpaket eines Co-Investments dadurch mit einem CVC gut abgerundet.

Dr. Christoph Haimberger ist seit Oktober Geschäftsführer des aws Gründerfonds und meint dazu: „Corporate Venture Capital ist eine optimale Ergänzung zu unserem Investment und verhilft den jungen Unternehmen aufgrund ihrer Nähe zum Markt dazu, ihre Lösungen schneller in den Markt zu bringen. Corporates sind mittendrin im Geschehen und kennen die Herausforderungen, die sich tagtäglich im Zuge der Digitalisierung und Globalisierung für Unternehmen ergeben. Damit sind sie unverzichtbare Partner für Start-ups und für Finanzinvestoren!“

Ein Finanzinvestor hat mit seinem umfangreichen Deal Flow einen breiten Überblick über die Technologien, die aktuell am Markt angeboten werden. Durch das Deal Sourcing tritt man rasch an Unternehmen mit innovativen Technologien heran und kennt die Marktteilnehmer und den aktuellen Entwicklungsstand der Unternehmen. Dieses Zusammenspiel von Know-How in den Bereichen Finanzen und Markt wiederum resultiert in optimalen Wachstumsbedingungen für junge Unternehmen und bietet auch wesentliche Vorteile für das Corporate. 

Haimberger meint: „CVCs und Venture Capital Investoren bilden zusammen das optimale Investorenkonsortium. Bislang hat der aws Gründerfonds vorrangig mit VCs zusammengearbeitet. Aufbauend auf unserem starken Co-Investorennetzwerk von mehr als 230 Co-Investoren wollen wir künftig die Synergien mit CVCs verstärkt nutzen und damit globalen Roll-outs unserer Portfoliounternehmen beschleunigen.“

Dieser Beitrag wurde in der Print-Ausgabe #13/2021 des Brutkasten-Magazins vom 7.11.2021 veröffentlicht. 
 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie den Newsletter.

Jetzt anmelden