Zur Suche Zum Content Zum Footer
zurück zu Übersicht

Grazer Hybrid-Versand-Pionier sendhybrid holt sich die Österreichische Post AG als Partner an Bord

Die Österreichische Post AG beteiligt sich mit 26% an dem Grazer Unternehmen sendhybrid, einem Pionier im Bereich der elektronischen Postzustellung.​​

Wien, 28. Oktober 2016 - sendhybrid hat sich durch die Abwicklung zahlreicher hybrider Versandprozesse für österreichische Städte, Gemeinden und Konzerne bereits in der Vergangenheit einen Namen im Bereich der dualen Zustellung, der elektronischen Signatur und elektronischer Identitäten gemacht. Zudem ist das Grazer Unternehmen erfahrener Betreiber des behördlichen Zustelldienstes http://www.eversand.at/. Die Österreichische Post holt sich mit sendhybrid wichtiges technisches Know-How an Bord, um die Entwicklung des eBriefs, des digitalen Postfachs, weiter voranzutreiben.


​​„Für uns war die Beteiligung ein bedeutender Schritt, um unsere bewährten Lösungen einem noch breiteren Publikum verfügbar zu machen und wir freuen uns, mit der Österreichischen Post einen Partner gefunden zu haben, der wie kein anderer in der Lage ist, den elektronischen Postversand zu forcieren“ so Oliver Bernecker, einer der Geschäftsführer der sendhybrid GmbH.


​​Neben den beiden Gründern der sendhybrid GmbH, Oliver Bernecker, MSc und DI Peter Danner wird als dritter Geschäftsführer seitens der Österreichischen Post Ing. Josef Maier, Leiter Outputmanagement und Geschäftsführer Österreichs größter Transaktionsdruckerei der direct2document GmbH, entsandt.​​


„Wir freuen uns sehr, dass wir sendhybrid in ihrer frühen Phase als Investor unterstützen konnten und sie nun mit der Österreichischen Post einen wichtigen strategischen Partner gewonnen haben, um weiterhin den eingeschlagenen Wachstumspfad erfolgreich fortzusetzen,“ kommentiert der Geschäftsführer des aws Gründerfonds, Ralf Kunzmann. 


Über Sendhybrid​

sendhybrid ist ein Beratungs- und Kommunikationsunternehmen mit den Schwerpunkten Prozess- und Marktberatung beim Dokumentenempfang und -versand mit Sitz in Graz. Im Mittelpunkt stehen dabei Kundenanforderungen, Erwartungshaltungen und Bedürfnisse von Versendern und Empfängern. Zentrales Thema stellt der nachhaltige, hybride sowie personalisierte Dokumentenversand (elektronisch & postalisch) dar, der sowohl der Prozessoptimierung (Kostenoptimierung), als auch der Kundenbindung dient. sendhybrid garantiert höchstmögliche Datensicherheit unter Einhaltung aller internationalen rechtlichen Rahmenbedingungen.​​

http://www.sendhybrid.com/​​


Über den aws Gründerfonds​​

Der aws Gründerfonds ist die führende Venture Capital-Gesellschaft in Österreich und verfügt über Beteiligungskapital in Höhe von rd. 70 Mio. Euro. Der Fonds ist eine Tochtergesellschaft der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws). Der Investitionsfokus liegt auf österreichischen Start-ups mit großem Wachstumspotenzial für Anschub- und Anschlussfinanzierungen in der Start-up- und frühen Wachstumsphase (Later Seed und Series-A). Co-Investoren aus unserem internationalen Netzwerk werden dabei aktiv eingebunden. Der aws Gründerfonds versteht sich als langfristiger, stabiler Partner und bietet unternehmerisches Venture Capital mit aktiver Unterstützung. Bislang wurden bereits 18 Beteiligungen abgeschlossen. ​​

http://www.gruenderfonds.at/​​


Rückfragehinweis​​

aws Fondsmanagement GmbH | Gründerfonds
Mag. Manuela Halada
Walcherstraße 11A
1020 Wien
T +43 1 501 75-721
E m.halada@gruenderfonds.at​​
 

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie den Newsletter.

Jetzt anmelden